+

Gespräch

Aufbruch in ein neues Leben

 Wer heute älter wird, hat noch viel vor: Immer mehr Menschen verstehen das Pensionsalter als Zeit der größten Freiheit. Unabhängig von den Zwängen des Arbeitslebens, oft auch befreit von familiärer Verantwortung, können sie Experimente wagen, Träume verwirklichen.

Ulrike Herrmann und Martina Wittneben zeichnen in ihrem neuen Buch »Älter werden, Neues wagen« zwölf Porträts älterer Menschen, die neue Wege beschreiten. Ob sie ein Unternehmen gründen, sich ehrenamtlich in Bürgerprojekten und Seniorenheimen engagieren, ein politisches Mandat übernehmen, eigene Ausdrucksmöglichkeiten in Tanz und bildender Kunst entdecken oder eine spirituelle Reise antreten: Sie alle haben einen mutigen Schritt gewagt.

Zwei der Porträtierten werden aus ihrem Leben berichten: die Sylter Bäuerin Inge Dethlefs, die als Kunsttherapeutin mit Demenzkranken arbeitet und Renate Braun-Schmitz aus Karlsruhe, die sich mit ihrer Schwester in zahlreichen Projekten zur Verständigung zwischen den Kulturen und Generationen engagiert.

Friedhelm Mönter, Kulturjournalist und langjähriger Moderator der Sendung »Sonntakte« auf NDR 90,3, spricht mit ihnen und den beiden Autorinnen über Lebensumbrüche, die Freude am Tätigsein und neue Bilder vom Älterwerden.

Ulrike Herrmann<BR>Foto: Anja Weber
Martina Wittneben<BR>Foto: Reinhard Gorn

Informationen

Dienstag, 22.04.2008 | 22.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top