+

Preisverleihung

Boy-Gobert-Preisverleihung 2020

Der Boy-Gobert-Preis der Körber-Stiftung für den schauspielerischen Nachwuchs an Hamburger Bühnen geht in diesem Jahr an Josefine Israel. Die 29-jährige Schauspielerin ist seit der Spielzeit 2015/2016 Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. »Josefine Israel versteht es, sowohl im Solomoment als auch im musikalischen Gefüge des Ensemblespiels ihr kraftvolles Spiel zu entfalten, das dabei stets auch die Zerbrechlichkeit ihrer Figuren – also von uns allen – durchscheinen lässt«, begründet die Jury unter dem Vorsitz des Schauspielers Burghart Klaußner ihre Entscheidung. »Josefine Israel überzeugt in den unterschiedlichsten Rollen mit hoher schauspielerischer Differenzierungsfähigkeit, mit lebendiger Initiative und klugem Verständnis auch für entschiedene Regiehandschriften.«

Die Körber-Stiftung verleiht den renommierten Nachwuchspreis in diesem Jahr zum 40. Mal. Da Publikumsveranstaltungen zum geplanten Termin leider nicht möglich sind, wird die Matinée digital im Livestream aus dem Thalia Theater übertragen. Geplant ist ein Programm aus Bühnenshow, Gesprächsrunden und filmischen Beiträgen.

Gäste der Matinée sind neben der Preisträgerin Josefine Israel und ihren Kolleginnen und Kollegen auch Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, die Schauspielerin Lina Beckmann als Laudatorin, Schauspielhaus-Intendantin Karin Beier, der Schauspieler und Juryvorsitzende Burghart Klaußner sowie Thalia-Intendant Joachim Lux. Dr. Lothar Dittmer, Vorsitzender des Vorstands der Körber-Stiftung, überreicht den mit 10.000 € dotierten Preis. Die Moderation übernimmt Daniel Kaiser.

Medienpartner sind NDR 90,3 und Hamburg Journal

Josefine Israel (Foto: Werner Bartsch)

Informationen

Sonntag, 29.11.2020 | 11.00 Uhr
Video-Livestream Video-Livestream
.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top