Gespräch

Chancen im Exil: Informationspolitik in der Corona-Krise

Eine Veranstaltung der Reihe "Chancen im Exil"

Während der Corona-Pandemie ist es besonders wichtig, dass alle Menschen Zugang zu verlässlichen Informationen haben. Falschmeldungen stellen eine noch größere Gefahr dar als sonst und können verheerende Folgen haben. Wie kann also sichergestellt werden, dass alle Bevölkerungsgruppen, darunter auch diejenigen, die noch nicht so gut Deutsch sprechen, zuverlässig mit wichtigen Informationen versorgt werden? Wie kann Falschmeldungen und Verschwörungserzählungen in diesen Zeiten effektiv entgegenwirkt werden? Welche mehrsprachigen Angebote gibt es und wie wurden sie bislang angenommen?

Der Sprecher des Hamburger Senats Marcel Schweitzer und Omid Rezaee, Leiter der Redaktion von »Amal, Hamburg!«, adressieren diese Fragen in einem gemeinsamen Gespräch und blicken dabei auf die Erfahrungen der letzten Wochen. Omid Rezaee berichtet von seiner Arbeit bei »Amal, Hamburg!«, einer Plattform für Hamburger Nachrichten auf Arabisch und Persisch. Die Nachfrage der Plattform stieg in den letzten Monaten erheblich und machte das Informationsbedürfnis von Neuankömmlingen deutlich.

Moderation: Insa Gall, Leiterin der Lokalredaktion des Hamburger Abendblatts

Publikumsfragen: Zur Live-Veranstaltung können Sie in der Zeit von 19.00 bis 19.45 Uhr Fragen senden an dez@koerber-stiftung.de. Bitte nennen Sie dazu auch Ihren Namen.

Eine Veranstaltung zum Fokusthema »Neues Leben im Exil«.

Marcel Schweitzer (Foto: Dalila Achenbach)
Omid Rezaee
Insa Gall (Foto: Marcelo Hernandez)

Informationen

Mittwoch, 03.06.2020 | 19.00 Uhr
Video Video-Livestream
.

Gemeinnützige Körber-Stiftung