+

Filmabend

Das Echo der Zukunft – Kunst mit Genen und Künstlicher Intelligenz

Eine Veranstaltung der Reihe "ARTE-Filmpremieren"

Wenn sich zeitgenössische Künstler moderner Technologien bedienen und mit Gesichtserkennung oder Stammzellen experimentieren, dann werfen ihre Arbeiten ethische Fragen auf: Ein Klon aus Mensch und Hund, Skulpturen, die Schadstoffe aus der Luft filtern, Musik, die als DNA in Seifenblasen gespeichert ist. Am Beispiel visionärer Arbeiten von Künstlern wie Tomás Saraceno, Trevor Paglen oder Marina Abramović zeigt die Regisseurin Tanja Küchle in ihrem Dokumentarfilm (ARTE/HR), wie poetisch, faszinierend und beunruhigend zugleich Kunst die drängenden Fragen des technologischen Fortschritts reflektiert. Im anschließenden Gespräch diskutiert sie mit dem Philosophen Daniel Tyradellis den künstlerischen Blick auf ein Menschenbild der Zukunft und die Frage, wie weit Kunst gehen darf.

Moderation: Ulrich Schrauth, VRHAM! Festival

Ausstrahlung auf ARTE: Mittwoch, 2. Oktober 2019, 21:55 Uhr

Eine Veranstaltung zum Fokusthema »Technik braucht Gesellschaft«.

Tanja Küchle (Foto: privat)
Daniel Tyradellis (Foto: Anita Affentranger)
Ulrich Schrauth (Foto: Catrin-Anja Eichinger)

Informationen

Montag, 23.09.2019 | 19.30 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top