X

Vortrag

Demografie 3D: So sterben wir

Eine Veranstaltung der Reihe "Demografie 3D"

»Tage vor deinem Tod, wenn noch niemand deine Sterbestunde kennt, hört dein Herz auf, Blut bis in die Spitzen deiner Finger zu pumpen. Wird anderswo gebraucht.« Im Leben ist nur eines sicher: der Tod. Und doch wissen wir kaum etwas darüber. Was genau passiert mit Körper und Geist, wenn ein Mensch stirbt? Der Reporter Roland Schulz beschreibt das Sterben als einen Prozess voller Dynamik und ist überzeugt: Jeder Mensch erlebt diesen Prozess auf eigene, einmalige Art und Weise.

Der Journalist, der für das Magazin der Süddeutschen Zeitung schreibt und 2018 das Buch »So sterben wir« veröffentlichte, hat sich intensiv mit Sterben, Tod und Trauer beschäftigt. Im Gespräch mit Karin Haist, Körber-Stiftung, und in Lesepassagen gibt er Einblicke in diese Themen, die in unserer alternden Gesellschaft wichtiger denn je sind. Denn dass im demografischen Wandel immer mehr Menschen immer älter werden, heißt auch: Wir müssen lernen, mit dem Ende zu leben. Roland Schulz widmet sich dem Thema nüchtern, furchtlos und sensibel. Er verfolgt die Reise des toten Körpers von der Leichenschau bis zur Bestattung und widmet sich auch der Frage, was Sterben und Tod für die Zurückbleibenden bedeutet: Wie trauern wir – und wie können wir nach dem Verlust eines Menschen weiterleben?

Roland Schulz (Foto: Dirk Bruniecki)
Karin Haist
»So sterben wir« von Roland Schulz (Bild: Piper Verlag)

Informationen

Dienstag, 17.09.2019 | 19.00 Uhr
Video KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top