+

Gespräch

Der digitalisierte Patient

Deutschland steigt in diesem Jahr großflächig in die Digitalisierung des Gesundheitssystems ein. Alle wichtigen Daten, wie beispielsweise die regelmäßige Einnahme von Medikamenten, das Vorliegen von Vorerkrankungen oder der Überblick über bereits erfolgte Untersuchungen und Behandlungen, können in einer elektronischen Patientenakte gebündelt und abgerufen werden. Das Ziel: Zeit, die ansonsten für die Beschaffung dieser Informationen anfällt, kann für die persönliche Behandlung genutzt und eine Doppeluntersuchung vermieden werden. Selbst das Verschreiben von Apps, die bei der Diagnose und Therapie von Krankheiten unterstützen, wird möglich. Viele Entscheidungen, die den Umgang und die Weitergabe der besonders sensiblen Gesundheitsdaten betreffen, werden aber den Bürgerinnen und Bürgern überlassen. Was das für uns bedeutet, diskutieren Pedram Emami, Präsident der Ärztekammer Hamburg, Ralf Grötker, Experte für Bürgerbeteiligung, und der Gesundheitsökonom Jonas Schreyögg.

Moderation: Nicola Kuhrt, Medizinjournalistin

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Innovation«

Pedram Emami (Foto: privat)
Ralf Grötker (Foto: privat)
Jonas Schreyögg (Foto: privat)
Nicola Kuhrt (Foto: Sandra Birkner Photography)

Informationen

Dienstag, 26.10.2021 | 19.00 Uhr
Video KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top