X

Podiumsdiskussion

Der getunte Mensch

Eine Veranstaltung der Reihe "Relevant! (2009-2017)"

Länger leben durch Genmanipulation, Leistungssteigerung durch Psychopharmaka, gesteigerte Sinne durch Gehirnimplantate. Biotechnologische Eingriffe zur Verbesserung des Menschen (Human Enhancement) verheißen viel für die nähere Zukunft. Gleichzeitig lösen sie Ängste aus: Gesundheitliche Risiken, Ungerechtigkeit, Zwänge, extreme Beschleunigung, Kontrollverlust oder menschlicher Größenwahn werden befürchtet. Doch selbst wenn diese Bedenken ausgeräumt wären, bleibt die anthropologische Frage: Dürfen wir unsere menschliche Natur so weit reichend verändern? Der Philosoph Jan-Christoph Heilinger argumentiert, dass es die eine ewig feststehende Natur des Menschen gar nicht gebe. Seine Forderung: Die Gesellschaft muss sich darüber verständigen, welche Eigenschaften des Menschen zum gegenwärtigen Zeitpunkt als positiv und bewahrenswert gelten sollen.

Über die biotechnischen Verbesserungsmöglichkeiten und unseren Umgang damit diskutiert Jan-Christoph Heilinger, der für seine Forschungsarbeit 2010 mit dem Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung ausgezeichnet wird, am 7. Dezember 2010 im KörberForum in Hamburg mit der Psychopharmakologin Isabella Heuser von der Charité, dem Mediziner, Gesundheitswissenschaftler und Mitglied des Deutschen Ethikrates Eckhard Nagel, und der Autorin Juli Zeh. Das Gespräch moderiert Ralf Müller-Schmid, Redaktionsleiter von DRadio Wissen.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Süddeutschen Zeitung, dem Deutschlandfunk und DRadio Wissen. Die Veranstaltung wird am 7.12. ab 20 Uhr im Deutschlandfunk übertragen.

Bericht
Audio

Juli Zeh (Foto: David Fink)
Isabella Heuser (Foto: privat)
Jan Heilinger<BR>(Foto: Thomas Dasshuber)
Eckard Nagel (Foto: Kirchentag)
Ralf Müller-Schmid<BR>(Foto: Deutschlandradio)

Informationen

Dienstag, 07.12.2010 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top