X

Gespräch im MKG Hamburg

Der Sound der 68er

Experiment, Happening, Politik, Protest - der Aufbruch der 68er ist ohne Musik nicht vorstellbar. Im Sommer 1972 formulierte die Band »Ton, Steine, Scherben« (in der Schrift »Musik ist eine Waffe«): »Wir wollen die Feinde des Volkes nennen: Macht kaputt, was euch kaputt macht - zerstört das System, das euch zerstört.« Als ihr Publikum sahen die Musiker »Leute unserer Generation: Lehrlinge, Rocker, Jungarbeiter, 'Kriminelle', Leute in und aus Heimen«. Gleichzeitig experimentierte in München die Band Amon Düül II mit psychedelischen Sounds. Dabei schrieb sie Musikgeschichte als herausragende Vertreterin einer Stilrichtung, die unter dem Namen »Krautrock« Ende der 60er bis in die 70er Jahre weltweit Furore machte.

Anfang 1970 stöpselte Achim Reichel seine Gibson Firebird in sein funkelnagelneues Tonbandgerät Akai X-330D, um eine kurze Melodie als Memo aufzunehmen. Als er sich später die Aufnahme anhörte, fand er sich in einem Wald voller Gitarren wieder, denn sein Aufnahmegerät gab ihm wieder und wieder Echos der kurzen Tonfolge zurück. Es entstand das Album »Die grüne Reise« – wer in dem Titel auch eine Anspielung auf bewusstseinsweiternde Substanzen vermutet, liegt gewiss nicht gänzlich falsch.

Die Musik war im Aufbruch und entwickelte neue Sounds zwischen Psychedelischem Rock, Avantgarde, Elektro-Music, Funk, Minimalismus, Jazz Improvisation und Weltmusik- Stilen.

Im Begleitprogramm zur Ausstellung »68 Pop und Protest« im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe geht es an diesem Abend um die Musik der Zeit: Was wollten die Musiker damals, was wagten sie, und welche Ideen dieser Zeit wurden dauerhaft bestimmend für die Popkultur? Darüber sprechen Konzertveranstalter Karsten Jahnke, Achim Reichel (Musiker bei den Rattles und Kopf der Formation AR & Machines), Renate Knaup von der Band Amon Düül II sowie der Journalist Michael Pilz.

Moderation: Johannes Waechter, Süddeutsche Zeitung

weitere Informationen auf www.mkg-hamburg.de

Karsten Jahnke (Foto: Steven Haberland)
Achim Reichel (Foto: Hinrich Franck)
Renate Knaup (Foto: privat)
Michael Pilz (Foto: Lena Pilz)
Johannes Waechter (Foto: Ralf Zimmermann)

Informationen

Donnerstag, 25.10.2018 | 19.00 Uhr
Museum für Kunst und Gewerbe
Steintorplatz 1
20099 Hamburg

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top