+

Diskussion

Dialog mit dem Ende

Einsam im Krankenhaus oder Pflegeheim sterben - ohne die Liebsten an der Seite? Da sind sich die meisten Menschen einig, das will niemand. Doch die Vermeidung des Themas lässt uns und Angehörige unsicher sein, wie die letzten Wünsche für das Sterben und den Abschied aussehen. Nur das offene Gespräch kann diese Tabuisierung, aber auch viel Unwissenheit überwinden und dem Gefühl der Ohnmacht angesichts des Todes etwas entgegensetzen, wissen Sylvie Hohlbaum, Filmemacherin und Mitgestalterin der Ausstellung »Dialog mit dem Ende«, Heiner Melching, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, und der Bestatter und Podcaster Eric Wrede. Sie geben Einblick in ihren persönlichen und in den gesellschaftlichen Umgang mit Tod und Sterben und diskutieren, warum wir uns mit dem Lebensende beschäftigen können und sollten.

Moderation: Doris Kreinhöfer, Körber-Stiftung

Diese Veranstaltung bieten wir ausschließlich digital im Livestream an.

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Sylvie Hohlbaum (Foto: privat)
Heiner Melching (Foto: privat)
Eric Wrede (Foto: Daniel Rensing)
Doris Kreinhöfer

Informationen

Montag, 17.05.2021 | 19.00 Uhr
Video Video-Livestream
.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top