X

Gespräch

Die Sänger von morgen

Welche Ausbildung brauchen junge Sänger, um über ein ganzes Arbeitsleben erfolgreich zu sein? Wie kann sich das Musiktheater durch die nächste Künstlergeneration weiterentwickeln? Können Opernstudios, die Nachwuchsschmieden der Musiktheater, hier neue Impulse setzen? Sie versprechen jungen Sängern erste Bühnenerfahrung an einem Opernhaus, eine individuelle Ausbildung im Anschluss ans Studium und bestenfalls den Einstieg in eine lange, erfolgreiche Gesangskarriere. Die Sopranistin Christiane Karg wählte diesen Weg und startete ihre Laufbahn im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Hamburg. Heute gehört sie zu den großen, international gefeierten Sängerinnen. Auch der Tenor Michael Schade kann auf eine Weltkarriere blicken. Im KörberForum geben die beiden Opernstars Einblick in einen faszinierenden Beruf, zusammen mit Gerd Uecker, der sich als ehemaliger Intendant der Staatsoper Dresden und als Musikpädagoge für die Förderung des Nachwuchses eingesetzt hat. Es singen Narea Son und Sascha Emanuel Kramer, Stipendiaten im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Hamburg. Am Piano: Burkhard Kehring. Moderation: Daniel Finkernagel.

Wegen des Aufbaus zum Hamburger Hafengeburtstages am Kehrwieder empfehlen wir die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Video

Christiane Karg (Foto: Gisela Schenker)
Michael Schade (Foto: Harald Hoffmann)
Gerd Uecker (Foto: privat)
Burkhard Kehring (Foto: Neda Navaee)
Daniel Finkernagel (Foto: Cornelius Tometten)

Informationen

Donnerstag, 04.05.2017 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Körber-Stiftung und Staatsoper Hamburg

to top