X

Gespräch

Die Wahrheit im Krieg

Eine Veranstaltung der Reihe "Stimmen der Freiheit"

Mit Recherchen zum organisierten Verbrechen brachte sich der TV-Reporter Aleksei Bobrovnikov in der umkämpften ostukrainischen Donbass-Region in Lebensgefahr. Nach wiederholten Morddrohungen verließ er seine Heimat und fand Zuflucht in Hamburg. Mit Gemma Pörzgen, Reporter ohne Grenzen, spricht er über die Möglichkeiten journalistischer Berichterstattung im Ukrainekrieg. Die Gespräche der Reihe »Stimmen der Freiheit« unter Moderation von Wolfgang Krach, Süddeutsche Zeitung, sind eine Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung, der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte und der Weichmann-Stiftung.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Hamburger Tage des Exils statt, weitere Veranstaltungen unter www.tagedesexils.de

Video
Audio zum Downloaden

Aleksei Bobrovnikov (Foto: privat)
Gemma Pörzgen (Foto: privat)
Wolfgang Krach (Foto: SZ)

Informationen

Montag, 19.06.2017 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top