X

Diskussion

Einmischen! in den Fall Italien

Eine Diskussion über Gefühlspolitik und das Ideal der Freiheit mit Ulrich Ladurner und Petra Reski

Leidenschaft, Temperament, Überschwang - das lieben die Deutschen an den Italienern. Aber was passiert, wenn hemmungslose Emotionen die Politik dominieren? In Italien grassiert die Korruption und die Wirtschaft schrumpft ebenso wie die Gesamtbevölkerung. Es gibt kaum noch Institutionen, die politische Leidenschaften kanalisieren. Die Kirche, die Volksparteien, die Gewerkschaften - nur noch Schatten ihrer selbst. Rohe Emotionen dominieren nicht nur die Politik, sie formen und gestalten die Gesellschaft.

Die nationalistische Lega und die 5-Sterne-Bewegung bilden nicht nur eine Koalition, sondern versprechen den Italienern Freiheit von der EU und neue Selbstbestimmung mit der Behauptung, die Politik wieder handlungsfähig und die Nation stark zu machen. Auch in Teilen Deutschlands verfängt diese Politik. Wie gelingt es, die Balance zwischen Nationalstaat und europäischer Einigung zu wahren und dabei das Ideal der Freiheit nicht zu verlieren.

Darüber diskutieren der Journalist und Sachbuchautor Ulrich Ladurner (»Der Fall Italien«, Edition Körber 2019) mit der Schriftstellerin Petra Reski. Es moderiert Ingo Kahle vom Inforadio rbb.

Eintritt: 8 / 6 Euro, Karten erhältlich unter: 0331-2804103

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.literaturlandschaft.de.

Informationen zum Debattenformat Einmischen!

Das Buch können Sie am Abend käuflich erwerben und signieren lassen oder Sie bestellen es in Ihrer Buchhandlung.

Ulrich Ladurner
Petra Reski (Foto: Paul Schirnhofer)
Ingo Kahle (Foto: privat)

Informationen

Sonntag, 27.10.2019 | 11.00 Uhr
Villa Quandt
Große Weinmeisterstr. 46/47
14469 Potsdam

Körber-Stiftung und Brandenburgisches Literaturbüro

to top