X

Diskussion

Erwischt! Wo das Spiel mit Klischees uns entlarvt

Eines haben Comedy bzw. Kabarett, Werbung und Soaps gemeinsam: Sie überzeichnen bewusst, oft humorvoll. Werbung soll uns neugierig machen auf Produkte. Kabarett will auch Denkanstöße liefern, hält uns den Spiegel vor. Sogar Soaps wie die »Lindenstraße« greifen gesellschaftliche Vorurteile auf. Lassen wir uns in unserer Wahrnehmung dadurch wirklich erschüttern? Oder suchen wir nur Unterhaltung und – wie in der Werbung – Bestätigung? Über die spielerische Inszenierung von Klischees sprechen Idil Baydar, Schauspielerin und Kabarettistin, Dr. Peter Figge, Vorstand und Teilhaber der Werbeagentur Jung von Matt, und Tina Müller, Chefautorin der TV-Vorabendserie »Lindenstraße«.

Dritter Abend der dreiteiligen Veranstaltungsreihe »Schubladen im Kopf. Vom Umgang mit Klischees und Vorurteilen« in Kooperation mit NDR Info.

Moderation: Ulrike Heckmann, NDR Info

Im Foyer der Körber-Stiftung begleitet ab 18 Uhr eine interaktive Installation die Veranstaltung: Was wäre, wenn wir die Perspektiven anderer einnehmen könnten, fragen Kajan Luc, Stefanie Schmidt und Fabiana Woywod, Masterstudentinnen des Studiengangs Kommunikationsdesign der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW).

Idil Baydar (Foto: Patrick Knoch)
Peter Figge (Foto: Christian Schoppe)
Tina Müller (Foto: Karoline Wolf)
Ulrike Heckmann (Foto: Klaus Westermann/NDR)

Informationen

Montag, 26.02.2018 | 19.00 Uhr
Mit Videoaufzeichnung für die Mediathek Mit Audioaufzeichnung für die Mediathek KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top