X

Gespräch

Europa erinnert an den Holocaust

Die Erinnerung an den Holocaust verbindet und spaltet Europa zugleich. Wie unterscheidet sich das Gedenken heute und wie verändern sich Europas Erinnerungskulturen? Wie ist ein gemeinsames Gedenken möglich, in einem Europa, in dem die Nachfahren von Tätern und Mitläufern ebenso leben wie die der Opfer und das infolge des Zweiten Weltkriegs mehr als 40 Jahre geteilt war? Der Historiker Dan Diner und die ukrainisch-deutsche Schriftstellerin Katja Petrowskaja diskutieren darüber, wie ein gemeinsames Gedenken gelingen kann und wo seine Grenzen liegen.

Moderation: Martin Doerry, Der Spiegel

Veranstaltung auch in Gebärdensprache
Anmeldung für Gehörlose erforderlich unter
veranstaltung@koerber-stiftung.de

Eine Veranstaltung zum Fokusthema »Der Wert Europas«.

Dan Diner (Foto: privat)
Katja Petrowskaja
Martin Doerry (Foto: Monika Zucht)

Informationen

Montag, 28.01.2019 | 19.00 Uhr
Video-Livestream Mit Videoaufzeichnung für die Mediathek KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top