+

Gespräch

Forscher fragen: Atommüll entschärfen

Eine Veranstaltung der Reihe "Forscher fragen"

Radioaktive Abfälle gehören zu den wesentlichen Problemen bei der Nutzung der Kernenergie. Physiker suchen nach Methoden zur Entschärfung und sind mit »Partitioning & Transmutation« einer möglichen Lösung näher gekommen: Besonders hochradioaktive Bestandteile der Brennelemente werden abgetrennt und dann in viel kürzer strahlende Stoffe umgewandelt. Nach erfolgreichen Tests ist die Zeit reif für einen Großversuch, argumentiert Joachim Knebel, Chief Science Officer am Karlsruher Institut für Technologie, im Gespräch mit Martin Meister, Chefredakteur GEO International.

Joachim Knebel<BR>(Foto: Karlsruher Institut für Technologie (KIT))
Martin Meister<BR>(Foto: Jann Wilken)

Informationen

Dienstag, 10.05.2011 | 20.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top