X

Gespräch

Forscher fragen: Geheimnis des Alterns

Eine Veranstaltung der Reihe "Forscher fragen"

Früher oder später ereilt es jeden, das Altern. Dabei altern wir alle unterschiedlich – und das wirft Fragen auf: Warum werden Frauen im Durchschnitt älter als Männer? Sterben Raucher wirklich früher? Warum erkranken einige an Alzheimer und Altersdemenz und andere bleiben bis ins hohe Alter kerngesund? Uns allen gemein ist, dass unser Altern auch durch unsere Gene bestimmt wird – aber welche genetischen Mechanismen liegen den unterschiedlichen Alterskrankheiten zugrunde? Auch wenn die durchschnittliche Lebenserwartung Jahrzehnt für Jahrzehnt steigt, beschäftigt uns fortan die Frage, wie wir unser Leben sowohl weiter verlängern als auch gesünder altern können.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Jahre auf dem Gebiet der Molekularbiologie geben Aufschluss darüber, welche Gene Einfluss auf unsere Lebensdauer haben und welche Gefahren Zellteilung und Zellstoffwechsel in sich bergen können. Was verraten uns Experimente mit Fadenwürmern, Taufliegen und Mäusen über das Altern des Menschen? Über die wissenschaftliche »Suche nach dem heiligen Gral« berichtet der Altersforscher Björn Schumacher. Schumacher leitet den Lehrstuhl für Genomstabilität in Alterung und Erkrankung am CECAD Exzellenzcluster für Alternsforschung an der Universität zu Köln und ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Alternsforschung.

Moderation: Johannes Büchs

Björn Schumacher (Foto: Michael Wodak)
Johannes Büchs (Foto: Sinje Hashaider)

Informationen

Dienstag, 20.02.2018 | 19.00 Uhr
Video-Livestream KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top