+

Gespräch

Forscher fragen: Gutes Essen, gute Gene?

Eine Veranstaltung der Reihe "Forscher fragen"

Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Tumoren. Aber sie kann umgekehrt auch vor diesen Erkrankungen schützen. Man kann sich wahrhaftig »gesund essen«. Welche Mechanismen dabei von der Zelle bis zum Teller entscheidend sind, erforscht die Ernährungsphysiologin Hannelore Daniel an der Technischen Universität München.

Die Pionierin der so genannten »Nutrigenomik« untersucht den Einfluss der Gene auf den Stoffwechsel und der Ernährung auf das Genom. Dabei interessiert sie sich besonders für den Zusammenhang von individuellem Gen-Profil und Nahrungsverwertung. Welche Nahrung passt zu wem? In einer weltweit einzigartigen Studie mit Kollegen der »Munich Functional Metabolomics Initiative« geht sie so den chemischen und molekularen Details des Stoffwechsels nach. Martin Meister, Chefredakteur GEO International, spricht mit der Leiterin der Abteilung Biochemie im Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung der Technischen Universität München über die gesellschaftliche Relevanz ihrer Forschungsergebnisse und wie diese dabei helfen könnten, Risikogruppen zum Beispiel vor Herzinfarkt oder auch vor Fettleibigkeit zu schützen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit DRadio Wissen statt. Fragen aus dem Publikum sind nicht nur am Abend, sondern gerne auch schon vorab per E-Mail herzlich willkommen. Martin Meister greift sie dann nach Möglichkeit im Gespräch auf.

Das Gespräch sendet DRadio Wissen am 23 April von 20.05 Uhr bis 21 Uhr.

Eine Veranstaltung zum Schwerpunkt »Lust auf MINT!«.

Hannelore Daniel <br />(Foto: Andreas Heddergott)
Martin Meister<br />(Foto: Körber-Stiftung / Jann Wilken)

Informationen

Dienstag, 17.04.2012 | 20.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top