+
Gäste-Verzeichnis > Veranstaltungen zu einem Gast
   
Biografie

Ali Aslan Gümüşay

Foto: UHH_RRZ-MCC_Mentz

Dr. Ali Aslan Gümüşay ist Habilitand an der Universität Hamburg und Forschungsgruppenleiter für Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft am Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) in Berlin. Beim HIIG koordiniert Dr. Gümüşay alle Projekte mit Bezug auf digitale Innovation und digitales Unternehmertum. Zu den Themen bestehender Projekte gehören (soziales) digitales Unternehmertum, Plattformen, KI, digitale Transformation und offene Innovation. Seine eigene Forschung besteht aus vier Bereichen: Werte, Sinn & Hybridität in Entrepreneurship; gesellschaftliche Herausforderungen, Innovation & neue Formen des Organisierens; gesellschaftliche Komplexität und Wissenschaft; sowie Digitalisierung, KI und die Zukunft der Arbeit/Führung. Er hat in führenden internationalen Zeitschriften wie dem Academy of Management Journal, Academy of Management Perspectives, Business & Society, Innovation: Organization & Management, Journal of Business Ethics, und Research Policy publiziert.

Außerdem leitet Dr. Gümüşay das DFG-Netzwerk »Grand Challenges & New Forms of Organizing«, ist assoziiertes Mitglied im Think Tank 30 des Club of Rome, Beiratsvorsitzender vom sozialen Inkubator Zahnräder Netzwerk, Vorstandsmitglied beim Concordia Forum, Beiratsmitglied bei RAMSA, der AIWG sowie Oxademy Technologies.

Zuvor war er DAAD Prime Fellow. Dr. Gümüşay studierte Management an der Saïd Business School, University of Oxford, wo er auch promoviert wurde. Von 2014 bis 2016 war er Lecturer in Management am Magdalen College, University of Oxford. Vor seiner Promotion arbeitete er als Berater bei der Boston Consulting Group.

Stand: 15.10.2020

Veranstaltungen

KI und Politik: Zukunftstechnologie »Made in Germany«?
03.11.2020

KI und Politik: Zukunftstechnologie »Made in Germany«?

Die nationale KI-Strategie der Bundesregierung wird im November 2020 zwei Jahre alt. Welche Bilanz können wir politisch und wirtschaftlich...

weiter
to top