+
Gäste-Verzeichnis > Veranstaltungen zu einem Gast
   
Biografie

Anna Neubert

Foto: Rebecca ter Braak

Als Geigerin, Master of Desaster des Ensemble uBu oder »Komplizin« anderer KünstlerInnen spielt, inszeniert und infiltriert Anna Neubert Konzertsettings, bisher zu erleben u.a. bei den Schwetzinger Festspielen, AchtBrücken Festival, Bundeskunsthalle Bonn, Villa Massimo Rom, auch in diversen Kulturbunkern und Kitas. Nach geigerischer Ausbildung in Köln und Paris spezialisierte sie sich im Master auf die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik, vertieft durch die Teilnahme an der Lucerne Festival Academy und dem European Workshop for Contemporary Music des Deutschen Musikrats. Auszeichnungen und Förderung erhielt Anna Neubert u.a. beim Internationalen Alois Kottmann Wettbewerb und durch die Konzertförderung Yehudi Menuhin Live Music Now. 2016 gewann sie mit Trio uBu den Boris Pergamenschikow-Preis. 2018 nahm sie an der Akademie Concerto21 der Alfred Toepfer Stiftung teil und ist 2018-2020 Stipendiatin im stART.up-Programm der Claussen-Simon Stiftung. Seit der Konzertperformance SEILTÄNZER (2013) führte sie Konzertregie bei Projekten mit dem Kölner Verein für zeitgenössischen Zirkus (METAMORPHOSES NOCTURNES 2015), dem ZAMUS Köln (TRAUMWANDEL 2016), der B.A.-Zimmermann-Gesellschaft (PRÉSENCE 2016), für das Kooperationsprojekt AUF.ZU - EIN KONTAKTKONZERT (2017) und für die Reihe INTERVALL der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen (WEBERN_BEWEGT 2019). Mit Ensemble uBu nutzt sie seit 2016 die einzigartige Besetzung Klaviertrio + drei Tänzer um jüngst entstandene Musik wie auch Werke der Vergangenheit in außergewöhnlichen Konzertsituationen zu interpretieren und inszenieren. Weiterhin ist sie als Geigerin in Konzerten der Ensembles electronicID und hand werk, in Thierry Tidrows Kinderoper »Nils Karlsson Däumling«, im Duo mit dem Gitarristen Leonhard Spies und gemeinsam mit der Sopranistin Marie Heeschen in einer szenischen Fassung von G. Kurtágs Kafka-Fragmenten zu erleben.

Stand: 04.08.2020

Veranstaltungen

2 × hören: Keine Angst vor Kurtág
31.08.2020

2 × hören: Keine Angst vor Kurtág

»Der Weg eines Menschen, der sich befragt und sich sucht, Route eines Lebens, das sich seiner selbst besinnt«, so der Musikwissenschaftler...

zur Veranstaltung
to top