+
Gäste-Verzeichnis > Veranstaltungen zu einem Gast
   
Biografie

Christoph Becher

Christoph Becher (Foto: Körber-Stiftung /<br />Christina Körte)

Christoph Becher, geboren 1963 in Hessisch Lichtenau, studierte Musikwissenschaft, Politikwissenschaft, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Spanisch in Gießen. Studium und Stadt ließen genügend Freiraum für umfangreiche Tätigkeiten auf musikalischen und nicht-musikalischen Gebieten, darunter die Mitwirkung bei mehreren Bands (Rock, Jazz, Kabarett), deren Namen heute zu Recht niemand mehr kennt.

1989 lockte ihn seine Frau, Andrea Zschunke, nach Wien, wo er bald Dramaturg am Wiener Konzerthaus wurde. Hier leitete  er u. a. das Festival Hörgänge und programmierte Wien modern (1997 und 1998). 1999 erschien seine Dissertation »Die Variantentechnik am Beispiel Alexander Zemlinskys« (Wien, Böhlau).

1998 lockte er seine Frau zurück nach Deutschland und wurde Leitender Dramaturg an der Hamburgischen Staatsoper, wo er eng mit Ingo Metzmacher zusammen arbeitete. Beide programmierten neben den Abonnementskonzerten der Philharmoniker Hamburg das Hamburger Musikfest sowie die Silvesterkonzerte »Who Is Afraid Of 20th Century Music?«. 2002 übernahm er außerdem eine Vertretungsprofessur an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg im Fachbereich Musiktheaterregie, die er bis 2007 inne hatte.

Die Aussicht auf ein neues Konzerthaus für Hamburg elektrisierte auch ihn, und als er 2006 von seinem ehemaligen Kollegen und Chef Christoph Lieben-Seutter gefragt wurde, zum Team der Elbphilharmonie dazu zu stoßen, wurde nicht lange überlegt. Seit 1. Januar 2007 unterstützt Christoph Becher die HamburgMusik gGmbH – Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft als Persönlicher Referent des Generalintendanten. Hier zeichnet er neben sämtlichen Online-Aktivitäten auch für das Vermittlungsprogramm »Elbphilharmonie Kompass« verantwortlich. Zu den Projekten, die er ins Leben rief, gehören »Dr. Sound im Einsatz«, die Babykonzerte »Elfi«, die Schreibwerkstatt »ElbNews«, die »ElbCommunity« und die Schlagzeug-Werkstatt »BeatObsession«.

Stand: 18.04.2012

Veranstaltungen

Musik braucht Begeisterung
11.01.2011

Musik braucht Begeisterung

weiter
to top