X
   
Biografie

Egbert Tannich

Foto: BNITM Hamburg

Egbert Tannich hat Medizin an den Universitäten in Münster, Tübingen und Göttingen studiert. Ab 1984 arbeitete er zunächst für zwei Jahre als Assistenzarzt in der Klinischen Abteilung des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNITM) und wechselte anschließend in die Laborforschung des Instituts mit dem Schwerpunkt Molekulare Parasitologie. Nach der Erlangung des Facharztes für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene übernahm er die Leitung der Abteilung für Molekularbiologie. Seit 1998 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Tropenmedizin und Molekulare Parasitologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE). Er leitet seit vielen Jahren die Parasitendiagnostik am BNITM und war mehrere Jahre Präsident der Deutschen Gesellschaft für Parasitologie. Seit 2017 ist er Leiter des Nationalen Referenzzentrums für Tropische Infektionserreger und seit 2018 Vorstandsvorsitzender des BNITM.

Stand: 12.03.2019

Veranstaltungen

Malaria: Kaum Besserung in Sicht
25.04.2019

Malaria: Kaum Besserung in Sicht

Noch immer erkranken über 200 Millionen Menschen pro Jahr an Malaria. Während die Zahl der Todesfälle sinkt, steigt die der Neuerkrankungen...

mehr lesen
Importierte Epidemien – eine neue Herausforderung?
23.11.2012

Importierte Epidemien – eine neue Herausforderung?

mehr lesen
to top