X
   
Biografie

Ingo Taubhorn

Foto: Ellen Coenders

Ingo Taubhorn studierte Fotografie und Film in Dortmund. In seiner künstlerischen Arbeit als Fotograf beschäftigt sich Taubhorn mit dem Thema Familie, Sexualität und Gender. Seit 1988 arbeitet Taubhorn als freier Kurator, unter anderem für das Museum Folkwang in Essen, die Pat Hearn Gallery in New York und die Neue Gesellschaft für Bildende Kunst in Berlin. Seit 2006 ist er Chef-Kurator am Haus der Photographie der Deichtorhallen Hamburg und hat thematische sowie große monografische Ausstellungen (Saul Leiter, Lillian Bassman, Paul Himmel, Guy Bourdin, Albert Watson, Paul Graham, Sarah Moon, Ute Mahler und Werner Mahler, Jeffrey Silverthorne, Ken Schles und Miron Zonier) kuratiert. Ein Schwerpunkt in seiner Arbeit liegt in der Förderung junger, deutscher und internationaler Fotografie. Er ist Präsident der Deutschen Fotografischen Akademie und lehrt Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld und an der Ostkreuzschule in Berlin. Zuletzt erschien der Katalog zur Retrospektive von Sarah Moon: Now and Then im Kehrer Verlag. Taubhorn lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin.

Stand: 22.01.2017

Veranstaltungen

Shifting Boundaries – Grenzverschiebungen
29.03.2017

Shifting Boundaries – Grenzverschiebungen

mehr lesen
The New Social: Europa außerhalb des Fokus
05.05.2015

The New Social: Europa außerhalb des Fokus

mehr lesen
Europäische Identitäten
14.05.2012

Europäische Identitäten

mehr lesen
Der Erste Schritt
27.04.2010

Der Erste Schritt

mehr lesen
to top