+
Gäste-Verzeichnis > Veranstaltungen zu einem Gast
   
Biografie

Jan Holtmann

Jan Holtmann (Foto: Hajo Heye)

Jan Holtmann, noroomgallery, arbeitet und forscht künstlerisch auf dem Gebiet der Präsentations-, Vermittlungs- und Arbeitsformen von Objekt- und Handlungskunst. Seit der Gründung der Galerie ohne Raum/noroomgallery (1997) steht die Frage des Verhältnisses von Kunst und ihrem Medium im Zentrum verschiedener Projekte.

Zunehmend wird diese Beziehung durch Verortung oder Kooperation von Kunst in und mit anderen gesellschaftlichen Feldern untersucht: Kurator der artgenda 2002, KunstHasserStammTisch (seit 2006), Leitung des IBA Labor Kunst & Stadtentwicklung (2007-2010), Co-Leitung AiC - Art in Company an der Hochschule Luzern (2009), Herausgeber der HarbourMass - einer Zeitung in der HafenCity für die HafenCity (2009), Präsident des Kunst & Sportverein - KuS Wilhelmsburg (2010), Leiter der Forschungsstation »Heavy Paper - Wege der Handlungskunst in die Archive« im Hub Kunstverein Hannover (2010), Direktor des openroom-artisthotel (2011-2013), Fernsehkurator für die Konspirativen Küchenkonzerte bei ZDF-Kultur (2011-12), Situativer Unternehmensberater (2009 - »Pudelskern« im Bielefelder Kunstverein; 2012 »Drei Anwendungen« in Kooperation mit dem CreaLab der Hochschule Luzern), Direktor des Größten Hotels der Stadt - eine Stadt besucht sich selbst (in Köln 2013 und in Hamburg 2014)

Quelle: Jan Holtmann

Stand: 17.10.2016

Veranstaltungen

Wovon lebt die Kunst?
07.11.2016

Wovon lebt die Kunst?

weiter
to top