+
Gäste-Verzeichnis > Veranstaltungen zu einem Gast
   
Biografie

Katja Schroeder

Katja Schroeder (Foto: privat)

Katja Schroeder, Jahrgang 1974, ist seit Juli 2014 neue Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin des Kunsthauses Hamburg. Nach ihrem Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln war sie an den Deichtorhallen Hamburg tätig, bevor sie 2003 als Kuratorin an den Frankfurter Kunstverein wechselte. Dort übernahm sie Ende 2008 die kommissarische Leitung. Ab 2009 leitete sie anschließend als Direktorin für vier Jahre den Westfälischen Kunstvereins in Münster und verantwortete als künstlerische Leiterin parallel 2010 das Programm der Arthur Boskamp-Stiftung in Hohenlockstedt (Schleswig-Holstein). Darüber hinaus war sie als Referentin der Ursula Blickle Stiftung tätig, wo sie auch regelmäßig Ausstellungen kuratiert. Unter anderem hat sie sich als ehrenamtliches Mitglied im Kuratorium des interdisziplinär ausgerichteten Künstlerhauses Atelierfrankfurt in Frankfurt am Main engagiert, war Mitglied im Vorstand des AdKV und ist Mitglied im internationalen Kuratorenverband, IKT.

Katja Schroeder hat zahlreiche Ausstellungen internationaler KünstlerInnen kuratiert, u. a. zeigte sie Einzelpräsentationen mit Simon Dybbroe Møller, Peggy Franck, Julika Rudelius, Tim Lee, Maya Schweizer, Ruth Ewan, Alicja Kwade, Angus Fairhurst, Simon Denny, David Jablonowski, Khalil Rabah, Bani Abidi und Yorgos Sapountzis. Im Fokus ihrer thematischen Arbeit liegen sozial- und kulturkritische Themen, die sich mit Fragen von Gemeinschaft, Identität und Wertvorstellungen beschäftigen. Im Rahmen ihrer kuratorischen Arbeit hat sie zahlreiche Publikationen bei internationalen Verlagen herausgegeben und begleitende Symposien und Themenreihen organisiert.

Stand: 17.10.2016

Veranstaltungen

Wovon lebt die Kunst?
07.11.2016

Wovon lebt die Kunst?

Kulturbehörde Hamburg und Körber-Stiftung haben ein halbes Jahr lang »Kunstbeutelträger« auf die Reise geschickt: Inkognito streiften sie...

zur Veranstaltung
to top