+
Gäste-Verzeichnis > Veranstaltungen zu einem Gast
   
Biografie

Kid Pex

Foto: privat

Seit 2005 macht der Wiener mit kroatischen Wurzeln die Bühnen im In- und Ausland unsicher. Der »Jugoslawiener« Kid Pex ist mit seinem »Tschuschenrap« über die vielen Jahre eine Institution geworden und heute wohl einer der bekanntesten Namen der heimischen Hip-Hop-Szene überhaupt. Längst steht er jedoch nicht mehr nur für das Migrantische im Hip Hop, sondern auch für die gemeinsame politische Rebellion gegen den Rechtsruck im Land. Immer wieder rappt er auf Demos, Kundgebungen und wird in Polit-TV-Diskussionsshows eingeladen. Seine politischen Singles sorgten jedenfalls immer wieder für ordentlich viel Wirbel im ganzen Land: Norbert Hofer twitterte gegen ihn, Ursula Stenzel bezeichnete ihn als »grausam« und Andreas Gabalier rief sogar Polizei und Anwälte wegen seiner Reimkunst. Kein Wunder, dass »Drahdiwaberl«- und Falco-Bandmitglied Bernhard Rabitsch ihn als »Stefan Weber des Raps« bezeichnet hat und Aktionist*innen von damals, aber auch der legendäre Hermes Phettberg in seinen Videos zu sehen sind.

Für die einen ist er das »linksradikale Enfant terrible« der österreichischen Hip-Hop-Szene, für die anderen ein loyaler Genosse, Homie und Rebell, auf den immer wieder Verlass ist: Kid Pex hat nicht nur einmal eine hohe Gage abgelehnt und den Auftritt verweigert, als er erfuhr, dass Rechtspopulist*innen im Publikum sind oder globale Konzerne ihre Finger mit im Spiel haben. Widerstand ist hier nicht nur Programm, sondern auch Lebensstil.

Stand: 18.12.2019

Veranstaltungen

Pop und Politik! Eine Podiumsdiskussion mit Jens Balzer und Kid Pex über Verantwortung
17.01.2020

Pop und Politik! Eine Podiumsdiskussion mit Jens Balzer und Kid Pex über Verantwortung

weiter
to top