+
Gäste-Verzeichnis > Veranstaltungen zu einem Gast
   
Biografie

Malina Emmerink


Malina Emmerink, geboren 1985, ist Historikerin und Ethnologin. Sie promoviert an der Universität Hamburg zum Thema »Antisemitismus und Kolonialrassismus im Deutschen Kaiserreich«. Nach langjähriger freiberuflicher Tätigkeit für die Körber-Stiftung ist sie seit 2019 als Programm-Managerin im Bereich Geschichte und Politik für das digitale Erinnerungsprojekt »Europe 1945-2020: Looking back, thinking Forward« des europäischen EUSTORY-Netzwerks zuständig.

Stand: 24.04.2020

Veranstaltungen

Erinnern 3.0 – 75 Jahre Kriegsende
07.05.2020

Erinnern 3.0 – 75 Jahre Kriegsende

Wie wird in welchem europäischen Land des Zweiten Weltkriegs gedacht? Dazu existieren ganz unterschiedliche Herangehensweisen. Mit ihrem...

weiter
to top