X
   

Biografie

Svenja Flaßpöhler

Foto: Johanna Ruebel

Svenja Flaßpöhler, geboren 1975, ist promovierte Philosophin und arbeitet als leitende Redakteurin Literatur und Geisteswissenschaften für »Deutschlandradio Kultur«. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher, zuletzt erschien das für den Tractatus-Preis nominierte Buch »Verzeihen. Vom Umgang mit Schuld« (2016), »Mein Tod gehört mir. Über selbstbestimmtes Sterben.« (2013) und »Wir Genussarbeiter. Über Freiheit und Zwang in der Leistungsgesellschaft« (2011). Svenja Flaßpöhler lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Stand: 19.01.2017

Veranstaltungen

Gebundenes Leben: Hauptsache Arbeit!
16.02.2017

Gebundenes Leben: Hauptsache Arbeit!

Die moderne Gesellschaft ist eine Arbeitsgesellschaft, sagt man. Ist Arbeit also der eine, bestimmende Faktor in jedem Lebenslauf? Und wenn...

zur Veranstaltung
Das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann
27.11.2014

Das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann

In seinem persönlichsten Buch widmet sich der profilierte Soziologe Reimer Gronemeyer dem Altwerden zwischen Leistungsgesellschaft und...

zur Veranstaltung

Mediathek

»Gebundenes Leben: Hauptsache Arbeit!« mit Sahra Wagenknecht
16.02.2017

»Gebundenes Leben: Hauptsache Arbeit!« mit Sahra Wagenknecht

Die moderne Gesellschaft ist eine Arbeitsgesellschaft, sagt man. Ist Arbeit also der eine, bestimmende Faktor in jedem Lebenslauf? Und wenn...

zum Video
»Gebundenes Leben: Hauptsache Arbeit!« mit Sahra Wagenknecht
16.02.2017

»Gebundenes Leben: Hauptsache Arbeit!« mit Sahra Wagenknecht

Die moderne Gesellschaft ist eine Arbeitsgesellschaft, sagt man. Ist Arbeit also der eine, bestimmende Faktor in jedem Lebenslauf? Und wenn...

zum Audio
Das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann
26.11.2014

Das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann

In seinem persönlichsten Buch widmet sich der profilierte Soziologe Reimer Gronemeyer dem Altwerden zwischen Leistungsgesellschaft und...

zum Audio
to top