+
Gäste-Verzeichnis > Veranstaltungen zu einem Gast
   
Biografie

Tobias Klich

Foto: James Chan A Sue

Tobias Klich ist als Komponist, Gitarrist, Musikfilmemacher und bildender Künstler tätig. Seine interdisziplinären Arbeiten untersuchen die polyphone Verbindung von Hören und Sehen vor dem Hintergrund philosophischer und gesellschaftlicher Fragestellungen. Als Filmemacher initiierte er 2013 eine Reihe mit experimentellen Musikfilmen zu zeitgenössischer Musik.

In Jena geboren, studierte er Komposition und Gitarre in Weimar und Bremen, unter anderem bei Younghi Pagh-Paan. Seine Arbeit wurde bereits durch diverse Preise und Stipendien in den Bereichen Komposition, Gitarre, Film und Malerei unterstützt, darunter der Werner-Kühl-Preis für Malerei 2016, der Preis des Deutschlandfunk beim Deutschen Musikwettbewerb 2016, Karlsruher Kompositionspreis 2014, Gaudeamuspreis 2013, Bremer Komponistenpreis 2010 sowie Aufenthaltsstipendien in den Künstlerhäusern in Wiepersdorf, Schreyahn, Worpswede, Sondershausen und Lauenburg/Elbe. Derzeit ist eine Porträt-DVD bei WERGO in der Reihe Edition Zeitgenössische Musik des Deutschen Musikrats in Vorbereitung.

Seit 2018 ist er Vorsitzender von tritonus – Verein zur Förderung der zeitgenössischen Musik e.V. und gründete dort »HörenSehen«, eine Konzertreihe für visuelle Musik in Bremen.

Stand: 14.08.2019

Veranstaltungen

2 × hören: Keine Angst vor Elnaz Seyedi
17.09.2019

2 × hören: Keine Angst vor Elnaz Seyedi

Schüler und andere Interessierte sind eingeladen, das neueste audiovisuelle Werk der jungen iranischen Komponistin Elnaz Seyedi zu erkunden:...

weiter
2 × hören: Keine Angst vor Elnaz Seyedi
16.09.2019

2 × hören: Keine Angst vor Elnaz Seyedi

Die junge iranische Komponistin Elnaz Seyedi befasst sich in ihrer audiovisuellen Komposition »A very close look from far away« mit der...

weiter
to top