X

Lesung und Gespräch im Literaturhaus Hamburg

Gebundenes Leben: Abgeschaltet

Eine Veranstaltung der Reihe "Gebundenes Leben"

Das Internet wird abgeschaltet, plötzlich ist alles offline: Computer, Tablets, Smartphones sind Elektroschrott, und zukünftige Generationen kennen das Internet nur noch aus Geschichtsbüchern.

Die Autorin Josefine Rieks wirft in ihrem Debüt »Serverland« einen sezierenden Blick auf unsere Gegenwart. Ihre in der Zukunft lebenden Protagonisten stoßen auf alte Computer und bringen diese mittels einer Autobatterie wieder zum Laufen. Sie durchdringen alte Server und denken über die Freiheit einer Gesellschaft nach, die alles miteinander teilt.

Im Literaturhaus liest Josefine Rieks aus ihrem Roman und spricht mit Christoph Bungartz, NDR, über ein Leben offline.

Eintritt 12,-/8,-

Karten für die Veranstaltungen im Literaturhaus gibt es an allen ADticket-Vorverkaufsstellen, unter www.literaturhaus-hamburg.de, unter Telefon 0180 · 6 01 57 29, in der Buchhandlung Samtleben im Literaturhaus und an der Abendkasse.

Eine Veranstaltung zum Fokusthema »Digitale Mündigkeit«.

Josefine Rieks (Foto: Tim Bruening)
Christoph Bungartz (Foto: privat)

Informationen

Dienstag, 27.03.2018 | 19.30 Uhr
Audio Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top