+

Lesung und Gespräch

Geflüchtete Frauen in Deutschland – Herausforderungen

Die Schauspielerin Katharina Schütz liest Texte von geflüchteten Frauen aus Afghanistan, Syrien und dem Iran: von Müttern, teilweise alleinerziehenden, von jungen und älteren Frauen. Die Texte wurden für das kohero-Magazin geschrieben. Sie handeln vom Erlernen der deutschen Sprache und Kultur, davon, dass Kinder leichter in der westlichen Welt ankommen als ihre Mütter, von Themen, die in den Herkunftsländern tabuisiert sind. Am anschließenden Podiumsgespräch wirken einige der Autorinnen mit.

Diese Veranstaltung wird ausschließlich im digitalen Format über Zoom angeboten. Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

Förderer: Miteinander Ankern e. V.

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Katharina Schütz (Foto: © Joachim Jung)

Informationen

Freitag, 09.04.2021 | 19.00 Uhr
online
.

Kohero-Magazin

to top