+

Gespräch

Hamburg 2030: Ein Fluchthafen?

Eine Veranstaltung der Reihe "Hamburg 2030"

Immer mehr Opfer von Krieg und politischer Verfolgung suchen Zuflucht in Hamburg. Die Stadt demonstriert Hilfsbereitschaft, aber auch Abschiebungen, Anwohnerproteste gegen Flüchtlingsheime und Schlaflager auf dem Kirchenfußboden sind Realität. Wie offen sind Bürger und Politik für Flüchtlinge am »Tor zur Welt«? Es diskutieren Sozialsenator Detlef Scheele, die Flüchtlingsbeauftragte der evangelischen Nordkirche Dietlind Jochims und der Hamburger Arzt und Buchautor Umeswaran Arunagirinathan.

Moderation: Catarina Felixmüller und Thorsten Pilz (NDR 90,3).

In Kooperation mit NDR Hamburg Journal und NDR 90,3.

Video
Audio zum Downloaden

Detlef Scheele, Sozialsenator<br />(Foto: Michael Zapf)
Dietlind Jochims, Nordkirche<br />(Foto: Nordkirche)
Umeswaran Arunagirinathan, Arzt und Buchautor<br />(Foto: privat)
Catarina Felixmüller, NDR 90,3<br />(Foto: Marco Maas)
Thorsten Pilz, NDR 90,3<br />(Foto: Marco Maas)

Informationen

Mittwoch, 18.03.2015 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top