+

Gespräch im NDR-Radiohaus 12

Hamburg 2030: Musikstadt im Einklang?

Eine Veranstaltung der Reihe "Hamburg 2030"

Musik hat in Hamburg eine jahrhundertealte Tradition. Ebenso das Sticheln unter den Musikanten hinter den Kulissen.
Etablierte Häuser und reisende Ensembles, alte Meister und neue Musik, U- und E-Kultur – viele Akteure konkurrieren in der Elbmetropole um Aufmerksamkeit, Publikum und Fördermittel.

Mit dem ersten Internationalen Musikfest in Hamburg steht im Frühling 2014 nun eine konzertierte Aktion vieler Veranstalter an: Ein erster Schritt in eine harmonischere Zukunft? Über diese und andere Fragen zur Musikstadt an der Elbe sprechen Kultursenatorin Barbara Kisseler, NDR-Klangkörpermanagerin Andrea Zietzschmann und Musiker und Produzent Sven Bünger.

Es moderieren Catarina Felixmüller und Thorsten Pilz, NDR 90,3.

Eine Veranstaltung zum Schwerpunkt »Für Musik begeistern«.

Über die Reihe »Hamburg 2030«

In der Reihe »Hamburg 2030« von Körber-Stiftung, NDR Hamburg Journal und NDR 90,3 diskutieren Hamburger Politiker, Experten und engagierte Bürger über Zukunftsthemen der Stadt. Sind die Weichen für eine lebenswerte Metropole richtig gestellt? In was für einer Art Stadt wollen wir heute und morgen leben, und wie können wir sie gestalten? Die Veranstaltungen finden abwechselnd im KörberForum und im NDR-Radiohaus an der Rothenbaumchaussee statt.

Barbara Kisseler, Kultursenatorin<br />(Foto: Bertold Fabricius)
Andrea Zietzschmann, NDR-Klangkörpermanagerin<br />(Foto: NDR.de)
Sven Bünger, Musiker und Produzent<br />(Foto: chefproduction)
Catarina Felixmüller, NDR 90,3<br />(Foto: Marco Maas)
Thorsten Pilz, NDR 90,3<br />(Foto: Marco Maas)

Informationen

Dienstag, 18.03.2014 | 19.00 Uhr
NDR, Radiohaus 12 / Foyer
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top