+

Szenische Lesung

Heimatversuche »Dekade des Frühlings«

»Ich bin derjenige, der noch nicht im Krieg, durch ein Erdbeben oder einen Straßenunfall ums Leben gekommen ist« – Muhammad Al-Maghout (1934-2006)


Dies ist eine Einladung zum Weinen, zum Lachen und zum Tanzen. Dies ist nicht nur eine szenische Lesung, sondern eine Begegnung zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Der Schauspieler Shahin Shekho setzt sich anhand von Gedichten, Videokunst und Musik kritisch mit den literarischen Werken Muhammad Al-Maghouts auseinander, um so schließlich satirische Brücken zwischen verschiedenen Schicksalen zu schlagen. Es werden alte und neue Geschichten über Korruption, Regierungen und Repression erzählt.

Die Lesung wird ausschließlich im digitalen Format als Stream angeboten. 

Eine Veranstaltung des Nachtasyls im Thalia Theater in Kooperation mit dem Projekt »360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft« der Kulturstiftung des Bundes. 

Förderer: Bezirksamt Altona

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Shahin Shekho (© David Sinkemat)

Informationen

Freitag, 09.04.2021 | 20.00 Uhr
bis Montag, 07.06.2021 | 20.00 Uhr
online
.

Nachtasyl – Thalia Theater, Mohammad Ghunaim (künstlerische Leitung)

to top