X

Diskussion

Kein Durchkommen auf Hamburgs Straßen?

Eine Veranstaltung der Reihe "Bürger.Macht.Politik"

Hamburgs Verkehrspolitik kommt nicht zur Ruhe: Nach Busbeschleunigung und Autobahndeckel wird aktuell über Baustellenkoordination und Feinstaubbelastung diskutiert. Und das nächste Thema wird bestimmt nicht lange auf sich warten lassen – ganz zu schweigen von Dauerbrennern wie der U5, Stadtbahn und dem Radverkehrsausbau. Von den vielen Konflikten einer Großstadt wird der um Verkehr und Mobilität besonders vehement geführt, haben doch die klassischen Verkehrsmittel Auto, Bus, U-und S-Bahn sowie Rad den öffentlichen Raum unter sich aufgeteilt und verteidigen ihren Anteil vehement. Über unterschiedliche Visionen der Großstadtmobilität, den schwierigen Interessensausgleich in der Verkehrspolitik und Standpunktwechsel, die mit Verkehrsmittelwechsel einhergehen, diskutieren Verkehrssenator Michael Westhagemann, die verkehrspolitische Campaignerin Wiebke Hansen vom ADFC und Michael Niedenthal vom Verband der Automobilindustrie.

Moderation: Peter Ulrich Meyer, Hamburger Abendblatt

Michael Westhagemann (Foto: Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation)
Wiebke Hansen (Foto: privat)
Michael Niedenthal (Foto: VDA)
Peter Ulrich Meyer

Informationen

Donnerstag, 21.02.2019 | 19.00 Uhr
Video KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top