+

Streitgespräch

Körber Debate: Ist Stabilität in Russland wichtiger als Demokratie und Menschenrechte?

Eine Veranstaltung der Reihe "Körber Debate"

Viele westliche Politiker sehen eine zunehmende Einschränkung politischer Rechte in Moskau und fordern, diese autoritären Tendenzen deutlicher als bisher anzuprangern. Doch Vertreter der russischen Seite und Kenner des Landes erklären: Putins Riesenreich wäre als Demokratie im EU-europäischen Sinne zur Zeit nicht zu regieren. Darf man Stabilität in Russland über die Wahrung demokratischer und menschenrechtlicher Standards stellen?

Über diese Frage debattieren nach strengen Regeln Piotr A. Fedosov, Direktor für Öffentlichkeitsarbeit des russischen Öl- und Gasunternehmens ITERA (Pro) und Heinrich Vogel, Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Arbeitskreises »Russische Außen- und Sicherheitspolitik« der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin (Contra).
Christoph Bertram moderiert.

Piotr A. Fedosov
Heinrich Vogel<BR>Foto: Carmen Freudenthal

Informationen

Montag, 11.12.2006 | 20.00 Uhr
bis Dienstag, 12.12.2006 | 00.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top