X

Streitgespräch

Körber Debate: Osteuropa – Demokratie in Gefahr?

Eine Veranstaltung der Reihe "Körber Debate"

Umstrittene Justizreformen, restriktive Mediengesetze, Zivilgesellschaften unter Druck: Die EU verfolgt den Kurs der Regierung in Warschau mit Sorge. Um die Frage, ob Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Gefahr sind oder die osteuropäischen EU-Mitglieder zu Unrecht an den Pranger gestellt werden, tobt eine heftige Kontroverse. Sollte Brüssel sich illiberalen Tendenzen entschiedener entgegenstellen oder sich aus den inneren Angelegenheiten der Mitgliedstaaten heraushalten? Diese gegensätzlichen Positionen stellen Dietmar Nietan, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Parlamentariergruppe, und Marek Cichocki, Forschungsdirektor am Natolin European Center in Warschau, zur Debatte. Das Publikum stimmt ab.

Moderation: Stefan Kornelius, Süddeutsche Zeitung

In Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung

Veranstaltung auch in Gebärdensprache
Anmeldung für Gehörlose erforderlich unter
veranstaltung@koerber-stiftung.de

Eine Veranstaltung zum Fokusthema »Der Wert Europas«.

Dietmar Nietan (Foto: Susie Knoll)
Marek Cichocki (Foto: Körber-Stiftung/Bartłomiej Sawka)
Stefan Kornelius

Informationen

Mittwoch, 13.03.2019 | 18.30 Uhr
Video KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top