+

Vortrag und Gespräch

Lehrer der Zukunft

Seit die Hochschulen und die Wirtschaft über die Qualität ihres Nachwuchses klagen und Wissenschaftler die Kosten von Misserfolgen in der Bildung auf Heller und Pfennig berechnen, rückt die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer als entscheidendes Glied in der Bildungskette in den Fokus: Die Bildung und damit auch und gerade die Lehrerbildung haben eine gesellschaftliche und ökonomische Relevanz. Lange war die Lehrerbildung eher ein Stiefkind der Fachwissenschaften an den Hochschulen; 2009 wurde sie mit der Gründung der »School of Education« von der TU München zum Kernthema ihrer Exzellenzstrategie erklärt. Die neue Fakultät bringt die Lehrerbildung mit der Bildungsforschung unter ein Dach mit dem Ziel, den akuten Mangel an Ingenieuren und Naturwissenschaftlern in Deutschland entgegen zu wirken.

»Die Lehrerausbildung ist die Zukunftstechnologie in einer Wissensgesellschaft«, so Bildungsforscher Manfred Prenzel, deutscher PISA-Beauftragter und Gründungsdekan der »School of Education«. Der TU-Präsident Wolfgang Hermann, der den Bildungsforscher Prenzel vom Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) in Kiel nach München holte, um hier eine ganz neue Fakultät mit eigenem Promotionsrecht und fünf neuen Lehrstühlen auf dem Gebiet der Bildungswissenschaften aufzubauen, ist sich sicher: »Die Lehrerbildung muss zum Hauptgeschäft der Universitäten werden.«

Bewegung in die Debatte über die Reform der Lehramtsstudiengänge, deren Praxisferne schon lange kritisiert wurde, brachte bereits die Umstellung auf Bachelor und Master. Die Idee der »School of Education« geht darüber hinaus; die TUM will mit gut ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern insbesondere in den Naturwissenschaften mehr Interesse und Begeisterung für die so genannten MINT-Fächer an den Schulen wecken – wodurch sie am Ende selbst von einem besser qualifizierten Nachwuchs an der Hochschule profitieren.

Was braucht es, um ein erfolgreicher Lehrer zu sein? Was müssen angehende Lehrkräfte lernen? Wie sollten die Fachdisziplinen miteinander und mit der Didaktik verzahnt sein? Und wie integriert man optimal die schulpraktische Ausbildung? Wir laden Sie ein zu einem Vortrag von Manfred Prenzel und einem Gespräch zwischen Jürgen Kaube, FAZ, und Manfred Prenzel.

Prof. Dr. Manfred Prenzel<BR>(Foto: TU München)

Informationen

Montag, 08.03.2010 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Hygieneregeln zum Download (PDF)

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top