X

Podiumsdiskussion

Lust aufs Lesen wecken

Die Zahl der Neuerscheinungen steigt Jahr für Jahr, die Besucherzahlen der Frankfurter Buchmesse brechen regelmäßig Rekorde – aber das bedeutet nicht, dass immer mehr Menschen lesen. Während die Bemühungen um die kindliche Leseförderung groß sind, wird das Leseverhalten Erwachsener allenfalls kulturkritisch beklagt. Wie gewinnt man aber Erwachsene für das Lesen? Wie weist man ihnen den Weg durch den Bücherdschungel und weckt ihre Neugier – auch auf Bücher, die am Mainstream vorbeigehen und nicht auf der Bestseller-Liste stehen? Was hat das Buch, was die DVD nicht hat? Wer entscheidet, was zu lesen sich lohnt? Und warum gehört das Lesen eigentlich überhaupt zum »zum guten Ton«?

Christoph Bungartz, Leiter der Abteilung Magazine im Programmbereich Kultur des NDR Fernsehens, diskutiert diese Fragen mit Gästen aus unterschiedlichen Bereichen der Literaturvermittlung:

Frauke Meyer-Gosau, Redakteurin der Zeitschrift »Literaturen«, schreibt jeden Monat über »alle Themen, die die literarische Welt bewegen – vom Literaturhaus bis zum Internet« und versucht, trotz des hohen literarischen Anspruchs »modern, entspannt und offen für alle Themen der Literatur zu sein«.

Barbara Heine hat sich mit ihrer Agentur heine kommunikation auf die Konzeption und Verwirklichung von Kulturveranstaltungen spezialisiert – seit nunmehr 6 Jahren organisiert sie die Vattenfall-Lesetage und lockt mit ihren ungewöhnlichen Ideen auch Nicht-Leser zu ihren Veranstaltungen.

Arend Flemming ist Leiter der Städtischen Bibliotheken Dresden, die 2004 als »Bibliothek des Jahres« ausgezeichnet wurden. In der Begründung der Jury heißt es, dass die Städtischen Bibliotheken Dresden »vorbildlich und kreativ neue Wege und Möglichkeiten der Bibliotheksarbeit aufzeigen und beschreiten« und damit neue Leserkreise erschließen.

Holger Noltze ist Moderator des Kulturmagazins »west.art am Sonntag« im WDR und beschäftigt sich seit 2005 auch als Professor für Musik und Medien/Musikjournalismus an der Universität Dortmund mit der Vermittlung von Kultur. Der Literaturvermittlung in Funk und Fernsehen steht er trotz langjähriger Tätigkeit als Literatur- und Kulturredakteur nicht ohne Skepsis gegenüber.

Foto: Körber-Stiftung
Christoph Bungartz, NDR Fernsehen.<BR>Foto: NDR

Informationen

Dienstag, 13.11.2007 | 20.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top