+

Abschluss

Online History Camp 2020: digitale Abschluss-Veranstaltung

Wie können wir in unseren Familien, wie können wir in unseren Ländern mit Geschichte umgehen, die bis heute schmerzt? Das haben jugendliche Preisträger von EUSTORY-Geschichtswettbewerben aus Belarus, Georgien, der Republik Moldau und der Ukraine im Online History Camp "Don't look back in anger. Coping with painful pasts" im Oktober und November 2020 diskutiert und anhand von Beispielen aus ihrem Umfeld konkret erprobt. Ausgewählte Arbeitsergebnisse präsentieren sie Multiplikatoren der historisch-politischen Bildung aus ihren Ländern im Rahmen der Abschlussveranstaltung.

Alle Ergebnisse des Projekts sind im Dezember 2020 in digitalen Formaten auf dem EUSTORY History Campus hier öffentlich zugänglich.

Das Online History Camp ist Teil eines vom Auswärtigen Amt geförderten Kooperationsprojekts des Deutschen Volkshochschulverband International (DVVI), das in Kooperation mit der Körber-Stiftung und weiteren Nichtregierungsorganisationen aus Ländern der Östlichen Partnerschaft durchgeführt wird.

mehr Informationen

Foto: Körber-Stiftung/Heidi Bartsch

Informationen

Samstag, 28.11.2020 | 13.30 Uhr
online
.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

Dies ist keine öffentliche Veranstaltung.

to top