+

Publikumsgespräch

Pointing Science: Energiewende

Eine Veranstaltung der Reihe "Pointing Science (2012-2015)"

Deutschland steigt spätestens 2022 aus der Kernenergie aus und setzt langfristig auf erneuerbare Energien aus Wind, Sonne und Biomasse. Eine gewaltige Herausforderung, die Bürger, Politiker und Investoren auf eine harte Probe stellt. Netze müssen großflächig und gegen Proteste vor Ort ausgebaut werden, um den zumeist im Norden produzierten Windstrom in die großen Verbrauchsmetropolen im Süden zu transportieren. Enorme Investitionen müssen getätigt und so finanziert werden, dass am Ende der Strompreis bezahlbar bleibt. Auch welchen Anteil am Strommix zukünftig neu zu errichtende Kohle- und Gaskraftwerke haben sollen, um die durch Sonne und Wind bedingten Netzschwankungen auszugleichen, ist höchst umstritten. Gelingt uns als weltweit erstes Industrieland die klimaverträgliche Energiewende? Welche gesellschaftlichen Weichenstellungen sind nötig und wie können die Bürger beteiligt werden? Welche Technologien sind bei der Erzeugung, Verteilung und Speicherung von Energie besonders vielversprechend?

In unserer Reihe »Pointing Science« erkunden wir gemeinsam mit Wissenschaftlern, Künstlern und Philosophen aktuelle Zukunftsszenarien von Wissenschaft und Technik. Und das intermedial und partizipativ: Zwei Liveexperten, weitere Interviewpartner in Filmclips und das Publikum kommen gleichberechtigt zu Wort. Über den Fortgang des Gesprächs entscheiden allein die anwesenden Gäste per Laserpointer.

Als Live-Experten beteiligen sich an der Diskussion Prof. Dr. Ortwin Renn, Umwelt- und Techniksoziologe an der Universität Stuttgart und Prof. Dr. Volker Quaschning, Experte für Regenerative Energiesysteme von der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin. Als Filmeinspieler aus vorab geführten Interviews kommen unter anderem der Chemiker und Energieexperte Ferdi Schüth, der Politikwissenschaftler Claus Leggewie, der Physiker und Klimaforscher Stefan Rahmstorf und der amerikanische Schriftsteller T. C. Boyle, aber auch Themen-Laien zu Wort. Tobias Hülswitt, Roman Brinzanik und Gunther Kreis, die Ideengeber und Macher unseres Formats, führen durch die Veranstaltung. Die im Film in Auszügen präsentierten Interviews sind demnächst im Buch »Werden wir die Erde retten? Gespräche über die Zukunft von Technologie und Planet« von Roman Brinzanik und Tobias Hülswitt nachzulesen, das 2012 in der edition unseld des Suhrkamp Verlages erscheinen wird. Weiterführende Informationen zum Buch, den Filmen und Interviewpartnern finden Sie unter www.erderetten.de. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes.

Eine Veranstaltung zum Schwerpunkt
»Lust auf MINT!«.

Ortwin Renn<br />(Foto: privat)
Volker Quaschning<br />(Foto: HTW Berlin /<br />Jennifer Weber)

Informationen

Dienstag, 13.11.2012 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top