X

Buchvorstellung

Pop-Talk: Pop und Populismus

In der neuen Reihe, den Pop-Talks, gibt das Pop-Büro Region Stuttgart aktuellen Musikthemen eine Plattform und Menschen aus der Branche eine Stimme.

Die ersten Pop-Talks starten mit einem Gespräch mit dem Autor Jens Balzer zu seinem Buch »Pop und Populismus«, geführt von der Journalistin Anja Wasserbäch (u.a. gig-blog, stuttgarter-zeitung.de). Im Anschluss kommen noch Expert/innen aus inhaltlich verwandten Phänomenen wie Antisemitismus oder Sexismus der Musikindustrie hinzu: den promovierten Historiker und Geschlechterforscher Vojin Saša Vukadinović, Dr. Stefanie Rhein, akademische Rätin im Fach Soziologie und Mitarbeiterin der Forschungsförderungsstelle der PH Ludwigsburg sowie Diplom-Sozialpädagoge und Leiter des Kulturbereichs im Komma Kultur Esslingen Jörg Freitag.

Auszug aus der Buchbeschreibung von »Pop und Populismus«: »Der Ton wird aggressiver, auch in der populären Musik: Die Texte werden hasserfüllter, die Musik martialischer. Jens Balzer sieht hier eine klare Parallele zur politischen Debatten-Unkultur. Wie kaum ein anderer seziert der renommierte Popkritiker die Spannungsfelder eines kulturellen Feldes, dessen rhetorische Methoden und gezielt provozierende Haltungen auffallend denen der neuen Populisten ähneln. Zweifellos ist Pop ohne Provokation, ohne das Spiel mit Tabubrüchen nicht vorstellbar.«

Jens Balzer (Foto: Barbara Dietl)

Informationen

Donnerstag, 26.03.2020 | 19.00 Uhr
Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.
Württembergischer Kunstverein Stuttgart
Schlossplatz 2
70173 Stuttgart

Pop-Büro Region Stuttgart

to top