X

Vortrag und Diskussion

Stadt der Zukunft? Konversion als Chance für Senden

Seit langem wird in Senden über die zukünftige Nutzung des alten Webereigeländes diskutiert. Wie machen das andere? Konversion - Um- und Neunutzung von Flächen und Gebäuden - stellt viele Städte vor Herausforderungen. Gleichzeitig ist sie eine große Chance, Innovation und neue Nutzungsformen zu erproben. Altersfreundliche Nachbarschaften, Mehrgenerationenwohnen oder neue Begegnungsorte im öffentlichen Raum - der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt bei den Möglichkeiten, die der kreative Umgang mit solchen Brachen liefert. 

Diskutieren Sie mit dem Soziologen Konrad Hummel, Gesicht und Geist der Konversion in Mannheim. Praktisch und Visionär spricht er über die neue Nutzung alter Flächen.
Moderation: Karin Haist, Körber-Stiftung

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts »Stadtlabor demografische Zukunftschancen«, mit dem die Körber-Stiftung deutsche Städte auf ihrem Weg zur Altersfreundlichkeit begleitet. Das »Stadtlabor« ist mit VertreterInnen aus Städten in ganz Deutschland vom 26. bis zum 28. Juni zu Gast in Senden.

Eintritt: frei, keine Anmeldung

Konrad Hummel (Foto: privat)
Karin Haist

Informationen

Donnerstag, 27.06.2019 | 19.00 Uhr
Bürgerhaus Senden, Großer Saal
Marktplatz 1
89250 Senden

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top