+

Gespräch

Start-up 50plus: Bildungsstifter in Afrika

Eine Veranstaltung der Reihe "Start-up 50plus"

Der erfolgreiche Unternehmer Michael Hoppe wollte mit 53 Jahren sein Know-how in humanitär Sinnstiftendes einbringen. Mit seiner Stiftung »steps for children« unterstützt er seit 2006 die Bildung und Ausbildung von Kindern und jungen Erwachsenen in Namibia und Simbabwe und leistet mit Werkstätten und Nähstuben Hilfe zur Selbsthilfe. Während der andauernden Corona-Pandemie sind die Einnahmequellen der Familien weggebrochen und die Ernährungssituation der Bevölkerung ist katastrophal. Im Gespräch mit dem Afrikaexperten Matthias Rompel von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit geht es um die Herausforderung der Stiftung in der aktuellen Notlage in Afrika und um die Frage, was ein Einzelner in der Entwicklungszusammenarbeit erreichen kann. Welche Rolle spielen zivilgesellschaftliche Initiativen gegenüber den großen staatlichen Programmen? Wie unternehmerisch kann ein Entwicklungsprojekt betrieben werden? Und was motiviert Ältere, mit einem Start-up die Welt zu verändern?

Moderation: Jana Lunz, Körber Stiftung

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Michael Hoppe (Foto: David Ausserhofer)
Matthias Rompel (Foto: privat)
Jana Lunz

Informationen

Mittwoch, 10.11.2021 | 19.00 Uhr
Video KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Hygieneregeln zum Download (PDF)

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top