+

Gespräch

Start-up 50plus: Das Kapital der Älteren

Eine Veranstaltung der Reihe "Start-up 50plus"

Anna Vonnemann ist 70 und lebt als freischaffende Künstlerin. Aber sie ist auch Erfinderin und Unternehmerin. Die halbseitige Lähmung ihrer Tochter nahm sie zum Anlass, selbst zu tüfteln: Zunächst am Küchentisch entwickelte sie ein Gerät, das elektrotaktile Signale auf die Haut sendet und es Menschen mit einer neurologischen Bewegungsstörung ermöglicht, ihre Haltung eigenständig zu korrigieren. Schon der Prototyp half der Tochter beim Laufen. Mit 66 entschloss sich Anna Vonnemann für den Vertrieb ihres Patents das Start-up »ReMoD« zu gründen. Was motiviert Menschen wie sie zur Unternehmensgründung im Alter? Wie wichtig sind die Potenziale der Älteren für Wirtschaft und Gesellschaft? Und warum konzentrieren sich Investoren und Förderprogramme vor allem auf die junge Start-up-Szene? Anna Vonnemann findet, dass sie den jungen Start-up-Gründern viel Erfahrung voraus hat: Denn mit 70 stehe man »ja irgendwie in der Mitte des Lebens«. Das fand auch die Jury des Zugabe-Preises der Körber-Stiftung, die Anna Vonnemann 2019 als Unternehmerin 60plus ausgezeichnet hat. Über das Kapital der Älteren und darüber, wie sich Innovation und Ruhestand produktiv ergänzen, spricht Anna Vonnemann mit dem Gründer des Social-Business »RetroBrain«, Manouchehr Shamsrizi, und Ralf Sommer, dem Vorstandsvorsitzenden der Hamburgischen Investitions- und Förderbank IFB.

Moderation: Susanne Schäfer, brand eins

Anna Vonnemann (Foto: David Ausserhofer)
Manouchehr Shamsrizi (Foto: RetroBrain R&D GmbH)
Ralf Sommer (Foto: IFB Hamburg)
Susanne Schäfer (Foto: Michael Kohls)

Informationen

Dienstag, 04.02.2020 | 19.00 Uhr
Video KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top