X

Diskussion

Theater der Welt: Außenpolitik kulturell denken

Weltweit tritt immer deutlicher zu Tage, dass Fragen von Identität und Zugehörigkeit zu einem hochpolitischen Faktor werden. Die Frage wird laut, ob und wie Kulturpolitik ein Mittel gegen die zunehmende Nationalisierung unserer Gesellschaften sein kann. Kultur als gesellschaftlicher Verhandlungsraum ist auch Thema des Festivals Theater der Welt 2017. Andreas Görgen ist im Auswärtigen Amt maßgeblich an der Ausrichtung der auswärtigen Kulturpolitik beteiligt. Mit dem deutschtürkisch-armenischen Komponisten Marc Sinan und Moderator Kai-Michael Hartig, Körber-Stiftung, spricht er über die Verbindungen von Kunst und Außenpolitik.

Beim Festival Theater der Welt 2017 wird Hamburg vom 25. Mai bis zum 11. Juni 2017 zum Hafen für die Künstler der Welt. Als Partner des Festivals richtet die Körber-Stiftung im KörberForum einen Raum für Diskussionen und Diskurse zum Festival ein. Infos zum Festival unter www.theaterderwelt.de

Andreas Görgen (Foto: Maurice Weiss)
Marc Sinan (Foto: Graz Diez)
Kai-Michael Hartig

Informationen

Dienstag, 30.05.2017 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top