X

Diskussion

Verändert Bürgerbeteiligung die Asylpolitik?

Eine Veranstaltung der Reihe "Bürger.Macht.Politik"

Der Umgang mit Lampedusa-Flüchtlingen, der Krieg in Syrien und die steigende Zahl der Asylsuchenden heizen in Hamburg und Deutschland die Diskussion um das Asylrecht an. Kirchen bieten Unterkunft, Bürger gehen auf die Straße, versuchen jenen eine Stimme zu geben, die keine haben. Welche Effekte erzielen sie damit? Können Bürger jenseits der Wahlen Einfluss auf die Asylpolitik nehmen? Wo sind die Grenzen von Bürgerbeteiligung?

Es diskutieren Volker Schiek, Staatsrat in Hamburg, Günter Burkhardt von Pro Asyl und Simon Teune, Institut für Protest- und Bewegungsforschung.

Peter Ulrich Meyer, Hamburger Abendblatt, moderiert das Gespräch.

Hinweis: Herr Senator Neumann ist terminlich verhindert. Herr Staatsrat Schiek wird für ihn an der Veranstaltung teilnehmen.

Audio
Video

Volker Schiek, Staatsrat in Hamburg<br />(Foto: Michael Zapf)
Günter Burkhardt, Pro Asyl<br />(Foto: Shirin Shahidi /<br />Pro Asyl)
Simon Teune, Institut für Protest- und Bewegungsforschung<br />(Foto: David Ausserhofer)
Peter Ulrich Meyer, Hamburger Abendblatt<br />(Foto: Körber-Stiftung /<br />Claudia Höhne)

Informationen

Mittwoch, 19.03.2014 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top