+

Gespräch

Verantwortlich führen

Beweger sind Menschen, die sich für das Gemeinwohl und ein besseres Zusammenleben einsetzen – mit ihrem Engagement, ihrer Kreativität, ihrer Zeit, ihrem Geld. In der Reihe im KörberForum trifft TV-Moderatorin Inka Schneider solche Beweger-Persönlichkeiten, um mit ihnen über ihr gesellschaftliches Engagement zu reden. Julia Middleton ist so ein Bewegerin, sie möchte, dass sich gerade Führungskräfte mehr um das Gemeinwohl kümmern. Dafür gründete sie vor 20 Jahren »Common Purpose«, was übersetzt so viel wie »gemeinsame Sache« bedeutet. In mittlerweile zwölf Ländern sorgt diese Organisation dafür, dass Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft zusammenkommen, miteinander reden und gemeinsam nach Problemen und Chancen in ihrer Nachbarschaft suchen.

Auch in Deutschland organisiert Common Purpose Programme für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen: für potentielle und etablierte Führungskräfte, für Schüler und Berufseinsteiger sowie Entscheider, die kurz vor dem Ende ihrer aktiven Berufszeit stehen. Die Programme stärken die Teilnehmer in ihrer Verantwortungsrolle. Sie ermöglichen ihnen, aus ihrem beruflichen Alltag hinauszutreten, gewohnte Strukturen zu hinterfragen und sich neue Gestaltungskompetenzen anzueignen.

Hinschauen, sich einmischen, miteinander reden – im Gespräch mit Inka Schneider erzählt Julia Middleton, was sie in ihrem internationalen und weltweitem Engagement seit Jahrzehnten antreibt.

Julia Middleton<BR>(Foto: Common Purpose)
Inka Schneider<BR>(Foto: www.inka-schneider.de)

Informationen

Montag, 23.05.2011 | 20.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top