X

Diskussion

Verschläft Deutschland seine Innovation? Einmischen! Eine Debatte mit Gunnar Herrmann & Wolf Lotter

Deutschland ist stolz auf seine Innovationsfähigkeit in Wirtschaft und Technik. Doch stimmt dieses Bild heute noch? Wie schafft Deutschland den Schritt von der Industriegesellschaft in die Wissensgesellschaft? Welche Kräfte stehen dem notwendigen Wandel entgegen? Welche Rolle spielen soziale und kulturelle Innovationen? Wo beweist Nordrhein-Westfalen Innovationsstärke? Welche Positionen beziehen die Ford-Werke?

Diese Fragen diskutieren der brand eins-Mitbegründer und Autor Wolf Lotter gemeinsam mit Gunnar Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke Deutschland, am 7. November um 19 Uhr in der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Köln (Josef-Haubrich-Hof 1; 50676 Köln). Die Moderation des Abends übernimmt Ferdos Forudastan, die Leiterin des Ressorts Innenpolitik der Süddeutschen Zeitung.

Innovatoren sind Unternehmer, sagt der Innovationsexperte Wolf Lotter und kritisiert die Verteidiger der Industriegesellschaft für ihren Mangel an Mut zur wirklichen Innovation. Mit Gunnar Herrmann begegnet ihm ein Manager mit geballter Erfahrung in Technik und Wirtschaft, der die Verantwortung für 24.000 Mitarbeiter und die Innovationsfähigkeit der Ford Werke in Deutschland trägt.

Einmischen! ist ein neues Debattenformat der Stadtbibliothek Köln und der Körber-Stiftung Hamburg.
weitere Informationen zum Projekt Einmischen!

Eintritt: Euro 8 / 6
Tickets unter www.koelnticket.de oder unter 0221-2801

weitere Informationen zur Veranstaltung

weitere Informationen zum Buch

Das Buch »Innovation« von Wolf Lotter können Sie am Abend käuflich erwerben und signieren lassen.

Wolf Lotter (Foto: Sarah Esther Paulus)

Informationen

Mittwoch, 07.11.2018 | 19.00 Uhr
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln

Körber-Stiftung und Stadtbibliothek Köln

to top