+

Diskussion

VERSUS: Muss sich die Wirtschaft dem Klimaschutz unterordnen?

Die neue deutsche Bundesregierung ist mit dem Anspruch angetreten eine »Klimaregierung« zu sein. »Die Klimaschutzziele von Paris zu erreichen, hat für uns oberste Priorität«, heißt es im Koalitionsvertrag. Soll das 1,5-Grad-Ziel noch erreicht werden, muss Deutschland allerdings seine klimapolitischen Anstrengungen auf nationaler, europäischer und globaler Ebene verschärfen. Welche außenpolitischen Instrumente stehen hierfür zur Verfügung? Wie verträgt sich das mit Deutschlands wirtschaftlichen Interessen und dem Selbstverständnis als Autoland und Exportnation? Muss sich die Wirtschaft generell dem Klimaschutz unterordnen? Darüber debattieren Carla Reemtsma, Klimaaktivistin bei »Fridays for Future«, und Wiebke Winter, Bundesvorstand der CDU und Gründungsmitglied der KlimaUnion.

Moderation: Karoline Meta Beisel, SZ

In Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung.

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Carla Reemtsma (Foto: Markus C. Hurek)
Wiebke Winter (Foto: Gottfried Schwarz)
Karoline Meta Beisel (Foto: privat)

Informationen

Dienstag, 25.01.2022 | 19.00 Uhr
Video-Livestream Mit Videoaufzeichnung für die Mediathek Video-Livestream
.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top