+

Gespräch

Wahrheit ist unser Geschäft

Eine Veranstaltung der Reihe "Stimmen der Freiheit"

Seit 2016 führt der philippinische Präsident Rodrigo Duterte das Land mit eiserner Hand. Menschenrechtsaktivisten sowie Kritikerinnen der Regierung werden immer häufiger Opfer von Verunglimpfungen, Angriffen und Morden. Die philippinische Investigativjournalistin Ellen Tordesillas ist Mitgründerin der Fact-Checking-Plattform »VERA Files« und überprüft mit ihrem 14-köpfigen Team Behauptungen in sozialen Medien und Aussagen von Politikern. Tordesillas beschreibt die gewalttätigen Methoden gegen kritische Medienvertreter und Menschenrechtsaktivisten und hat Rodrigo Duterte als Hauptquelle von Fake News identifiziert. Das Ergebnis sind Morddrohungen. Über die schwierige Situation in ihrer Heimat, auch vor dem Hintergrund der dortigen Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr, spricht Ellen Tordesillas mit dem ehemaligen Asienkorrespondenten Robert Hetkämper.

Moderation: Wolfgang Krach, Süddeutsche Zeitung

In Kooperation mit der Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung, der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte und der Süddeutschen Zeitung

Veranstaltung in englischer Sprache mit deutscher Simultanübersetzung

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Ellen Tordesillas (Foto: Tanya Tlechova)
Robert Hetkämper (Foto: privat)
Wolfgang Krach

Informationen

Mittwoch, 20.10.2021 | 19.00 Uhr
Video-Livestream KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Hygieneregeln zum Download (PDF)

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top